Corporate Blog
In unserem regelmäßig aktualisierten BeyondHealth-Blog finden Sie umfassende Informationen rund um das Gesundheitswesen. Sie möchten von Karrieremöglichkeiten über Digitalisierung in der Gesundheitsbranche bis hin zu Aktuellem aus dem Klinikalltag immer auf dem neuesten Stand bleiben? Hier finden Sie alles Wissenswerte dazu und darüber hinaus.
3 Minuten Lesezeit (623 Worte)

Deutschlandreise: Nordrhein-Westfalen - das Westmünsterland

Banner-Westmnster1

Was macht das Westmünsterland besonders reizvoll und sehenswert?

Wer an NRW denkt, dem fallen meist spontan Metropolen wie Köln, Düsseldorf oder Dortmund ein. Dabei hat das bevölkerungsreichste deutsche Bundesland doch viel mehr zu bieten! Ein besonders lebens- und liebenswertes Beispiel ist das Westmünsterland. Hier, ganz im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen, dominieren sehenswerte Landschaften, ein riesiges Freizeitangebot und eine erstklassige Infrastruktur.

Das Westmünsterland: eine Region mit einer hohen Lebensqualität

Der westliche Teil des Münsterlandes erstreckt sich im Wesentlichen über die Kreise Borken und Coesfeld. Die Region ist vergleichsweise flach: Es gibt nur wenige Hügel, der höchste Höhenzug des gesamten Münsterlandes misst gerade einmal 189 Meter! Ein Paradies für Radfahrer also, zumal eine elektrische Unterstützung auf dem Drahtesel kaum erforderlich ist und Sie ganz entspannt in die Pedale treten können. Dass sich ausgedehnte Radtouren absolut lohnen, beweisen die vielen Flüsse und Gewässer. So schlängeln sich beispielsweise die Steinfurter Aa, die Stever und die Vechte durch die malerische und vielerorts sehr ländliche Region. Im Sommer sind der Halterner Stausee und der Offlumer See mit seiner wunderschönen Strandpromenade beliebte Ausflugsziele. Die offiziell größte Stadt im Westmünsterland ist Bocholt. Sie ist vor allem für ihre quirlige Innenstadt, das barocke Wasserschloss Diepenbrock und das historische Rathaus bekannt, das gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt darstellt. Aber auch Borken, Ahaus, Gronau und Coesfeld genießen einen hervorragenden Ruf. Hier laden ebenfalls zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu einer Besichtigung ein: die idyllische Bockwindmühle in Weseke beispielsweise, das pittoreske Wasserschloss Gemen und das romantische Naherholungsgebiet Pröbstingsee. In Gronau zieht das Rockfestival "Auf die Ohren" jedes Jahr zahllose Musikfans an, während Ahaus direkt an der berühmten Euregio-Kunstroute liegt und mehrere spektakuläre Kunstwerke und Skulpturen beheimatet.

Darum lohnt ein Umzug ins Westmünsterland

Auch wenn die Region mit vielen landschaftlichen, historischen und kulturellen Highlights punktet: Es gibt noch zahlreiche andere Gründe, die für einen Umzug ins westliche Münsterland sprechen. Da ist beispielsweise der Wohnungs- beziehungsweise Immobilienmarkt: Die Preise sind im Gegensatz zu vielen westfälischen Metropolen noch angenehm moderat, so dass sich auch junge Familien den Traum vom Eigenheim erfüllen können. Wer sich für eine Mietwohnung entscheidet, profitiert von einem vergleichsweise niedrigen Mietspiegel und einem Wohnungsmarkt, der vielfältiger kaum sein könnte.

Vom Berufsanfänger auf der Suche nach einem möblierten Zimmer bis zum großzügigen Einfamilienhaus für Familien oder Personen in leitenden Positionen, das Angebot ist - anders als in Großstädten - sehr groß und reizvoll. Zahlreiche Objekte - ganz egal, ob Eigenheim oder Mietwohnung - befinden sich direkt im Grünen und verfügen über einen Garten oder zumindest einen Balkon. Ideal also für Familien mit Kindern und Menschen, die nach Feierabend die Ruhe schätzen.

Dennoch sind die Wege in die Innenstädte nicht weit und auch Einkaufsmöglichkeiten gibt es in der Region reichlich. In den Fußgängerzonen kann nach Herzenslust gebummelt und gestöbert werden, und wer dort nicht fündig wird, kommt in modernen Einkaufscentern wie beispielsweise den Shopping Arkaden in Bocholt garantiert auf seine Kosten. Ein Auto oder Fahrrad ist übrigens in der Regel nicht unbedingt erforderlich, denn Sie können sich auf die Fahrpläne und das ausgedehnte Streckennetz des öffentlichen Personennahverkehrs jederzeit verlassen. Ein weiterer Pluspunkt des Westmünsterlandes: junge Eltern mit Nachwuchs müssen sich meist keine großen Sorgen über die Kinderbetreuung machen. Gerade in den ländlicheren Orten ist die Warteliste für Kiga oder Kita eher überschaubar. Ihre Kinder werden also voraussichtlich bestens betreut, so dass Sie sich ganz beruhigt auf Ihren neuen Job konzentrieren können. Sind Sie kinderlos oder der Nachwuchs bereits aus dem Haus, haben Sie in den zahlreichen Vereinen und Institutionen die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen. Für jede Altersgruppe und alle Interessen gibt es das passende Angebot.

Sie interessieren sich für das Westmünsterland als eine Region zum Leben und Arbeiten? Dann kontaktieren Sie uns am besten gleich! In der gesamten Region warten interessante Ärztestellen auf neue Stelleninhaber. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir bringen Kliniken und Mediziner zusammen!
Sie sind auf der Suche nach medizinischem Fachpersonal für Ihre Klinik?
Sie sind Mediziner und suchen eine neue Herausforderung?