Corporate Blog
In unserem regelmäßig aktualisierten BeyondHealth-Blog finden Sie umfassende Informationen rund um das Gesundheitswesen. Sie möchten von Karrieremöglichkeiten über Digitalisierung in der Gesundheitsbranche bis hin zu Aktuellem aus dem Klinikalltag immer auf dem neuesten Stand bleiben? Hier finden Sie alles Wissenswerte dazu und darüber hinaus.
4 Minuten Lesezeit (812 Worte)

Alternative Berufe für Ärzte

Wollen Sie die ärztliche Tätigkeit an den Nagel hängen?
Sie können nicht als Arzt arbeiten, weil Sie keine Approbation erhalten haben? Sie wollen Ihre bisherige Tätigkeit als Arzt aufgeben und suchen Jobs für Ärzte außerhalb der Klinik und der Praxis? Oder haben Sie bei der Suche nach der passenden Fachdisziplin festgestellt, dass Sie diesen Berufsweg nicht weiter einschlagen wollen? In allen Fällen bestehen zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie mit Ihrer medizinischen Grundlage dennoch den passenden Beruf finden können.
Die Voraussetzungen sind jedoch unterschiedlich: Wenn Sie an der Approbation gescheitert sind, empfiehlt sich häufig ein zusätzlicher Studiengang. Arbeiten Sie dagegen als Arzt und wollen wechseln, können Sie eine abgeschlossene Ausbildung plus Berufserfahrung vorweisen. Die Jobsuche gestaltet sich entsprechend leichter. Die potenziellen Berufsfelder gleichen sich bei beiden Zielgruppen, ohne Approbation bedarf es in der Regel nur größerer Anstrengungen als bei einem etablierten Arzt.

An der Approbation gescheitert? Studium war nicht vergebens!

Im Vergleich zu anderen Studiengängen sticht das Medizinstudium bei den Abbrecher- und Durchfallquoten positiv hervor. Die Abbruchquote in sämtlichen medizinischen Fächern liegt laut Deutschem Zentrum für Hochschulforschung bei etwa 8 %, in anderen Studiengängen sind es bis zu 33 %. Auch die Durchfallquote bei den drei Abschnitten der Ärztlichen Prüfung während des Studiums ist minimal. Dennoch erreichen nicht alle Studenten ihr Ziel. Dafür muss sich niemand schämen: Vielleicht eignen sich Studierende nicht für die praktische Arbeit als Arzt, während sie in der Theorie gute Ergebnisse erzielen. Vielleicht haben einschneidende Lebensereignisse, Krankheiten oder eine psychische Krise den erfolgreichen Abschluss verhindert. Damit ist Ihr Berufsweg nicht verbaut, Jobs ohne Approbation gibt es viele!

Unterschiedliche Gründe für einen Berufswechsel bei vorhandener Approbation

Andere suchen nicht nach Jobs ohne Approbation, sie haben das Studium abgeschlossen und vielleicht sogar schon in einer Klinik oder in einer Praxis gearbeitet. Sie wünschen sich aber eine andere berufliche Perspektive, sie interessieren sich als Arzt für alternative Berufsfelder. Warum? Die Motive differieren. Die Ärzte nennen häufig folgende Gründe:
  • Unzufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen in einer Klinik
  • Überlastung als Arzt mit eigener Praxis
  • zu viel Bürokratie für Praxisärzte, zu wenig Zeit für Patienten
  • bessere Verdienstmöglichkeiten
Unter Medizinern ist ein Wechsel weg von der ärztlichen Tätigkeit oft mit Unverständnis der Kollegen verbunden - gerade in Zeiten des Ärztemangels. Ist der Entschluss aber einmal gefasst, öffnen sich viele Türen zu alternativen Berufsfeldern. Der Vorteil als angestellter oder freiberuflicher Arzt: Sie verdienen bereits in Ihrem Beruf Geld, es existiert kein Zeitdruck. Ein Arzt ohne Approbation hingegen muss geeignete Jobs oftmals rasch identifizieren und sich bewerben beziehungsweise sich für ein notwendiges Zusatzstudium anmelden.

Beruf als Arzt: alternative Berufsfelder in der freien Wirtschaft

Wenn ein Arzt mit oder ohne Approbation Jobs in der Industrie anstrebt, gibt es mehrere beliebte Branchen. Erwähnung verdienen insbesondere:

  • Medizintechnik
  • biomedizinische Technik
  • Medizinphysik
  • Medizininformatik
  • Pharmaindustrie
Diese Berufsfelder bieten attraktiv vergütete Jobs für Ärzte außerhalb der Klinik. Zugleich handelt es sich um boomende Branchen. Die Gesellschaften der Industriestaaten werden immer älter, das führt zu zunehmend komplexen und langwierigen medizinischen Behandlungen. Aus diesem Grund steigt der Bedarf an innovativen medizinischen Geräten, Behandlungsverfahren und Medikamenten. Bei der Medizininformatik kommt die wachsende Bedeutung der Digitalisierung hinzu. Softwareentwickler und Dienstleister verdienen mit IT-Systemen viel Geld, sie benötigen in ihrer Belegschaft medizinische Experten. Für einen Arzt ohne Approbation sind diese Jobs eine willkommene Berufschance!

Weitere spannende Jobs für Ärzte außerhalb der Klinik und einer Praxis

Die Anstellungen in der Industrie sind aufgrund der hohen Vergütungen begehrt. Die Auswahl für einen Arzt, der alternative Berufsfelder anstrebt, ist aber weitaus größer. Dazu zählen Jobs ohne Approbation im Journalismus, in der Publizistik und in medizinischen Fachverlagen. In allen drei Bereichen sind aus nachvollziehbaren Gründen medizinische Kenntnisse erforderlich. Können Sie zusätzlich gut schreiben und im Fall der Fachverlage Buchprojekte organisieren, ziehen Sie als Arzt mit oder ohne Approbation diese Jobs in Betracht! Weitere Jobs für Ärzte finden sich zudem im weiten Feld des öffentlichen Gesundheitswesens.

An Universitäten können Sie zum Beispiel den Master-Studiengang Public Health absolvieren. Experten für die öffentliche Gesundheit entwickeln unter anderem Präventionskonzepte. Sie arbeiten in Gesundheitsbehörden oder an wissenschaftlichen Einrichtungen. Auch diverse privatwirtschaftliche Dienstleister engagieren sich in diesem Feld, bei ihnen ist die Chance auf Jobs ohne Approbation besonders hoch. Wollen Sie sich über alle alternativen Berufsfelder erkundigen und die gesamte Bandbreite der Optionen in den Blick nehmen, beziehen Sie als Arzt ohne Approbation auch Jobs in internationalen Hilfsorganisationen ein. Organisationen wie Ärzte ohne Grenzen und Medico International benötigen medizinisch versiertes Personal, das Hilfsprojekte koordiniert und sich mit Ärzten vor Ort austauscht.

Vielfältige Jobs ohne Approbation für Mediziner und Karrierechancen für Wechsler

Alternative Berufsfelder für Mediziner gibt es viele. Egal ob mit oder ohne Approbation - Ihnen stehen zahlreiche Karrierewege offen. Neben den bereits genannten kommen vereinzelt weitere Berufschancen wie Büromitarbeiter für Gesundheitspolitiker hinzu. Wägen Sie daher gut ab: Muss oder möchte ich die ärztliche Tätigkeit wirklich aufgeben? Wenn ja, informieren Sie sich gründlich über Ihre Möglichkeiten und treffen Sie eine kluge Wahl. Wenn nein, kann manchmal auch ein Arbeitgeberwechsel helfen, Unzufriedenheiten zu beseitigen. Gerne beraten wir Sie dahingehend im Rahmen unseres Karrieremanagements und helfen Ihnen eine neue, besser passende Anstellung für Sie zu finden.
Wir bringen Kliniken und Mediziner zusammen!
Sie sind auf der Suche nach medizinischem Fachpersonal für Ihre Klinik?
Sie sind Mediziner und suchen eine neue Herausforderung?