Dienstag, 28 Juli 2015 12:15

Die Paracelsus-Klinik Hemer: Work-Life-Balance im Sauerland

Teures Auto und Villa am Stadtrand? Nein danke! Wichtiger ist für junge Ärzte heute ein ausgewogenes Verhältnis von Arbeit und Freizeit. Die Paracelsus-Klinik Hemer will den Schritt wagen und ihre Mitarbeiter mit flexiblen Arbeitszeiten, Gesundheitsmanagement und ausgefallenen Angeboten überzeugen.

Work-Life-Balance als oberste Priorität
Führungskräfte, die von Ärzten verlangen, dass sie ihr Privatleben zu 100% ihrer Arbeit unterordnen und Überstunden nicht die Ausnahme sondern die Regel sind, gibt es in städtischen Unikliniken, aber auch in kleinen Krankenhäusern auf dem Land.

Genauso wie die Arbeitgeber, die umdenken und verstehen, dass für junge Ärzte heute verlässliche Arbeitszeiten und die Möglichkeit auf Weiterbildung oberste Priorität haben. Wir beobachten diese Entwicklung schon lange und unterstützen Kliniken, die genau dieses Umdenken praktizieren: Egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Die Paracelsus-Klinik Hemer im Süden Westfalens sucht derzeit einen Oberarzt für Viszeralchirurgie. Zugegeben, für Großstadtmenschen gleicht ein Umzug ins Sauerland auf den ersten Blick einem Auswandern nach Sibirien. Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen ist das Sauerland recht dünn besiedelt. Eine Stadt im Zentrum gibt es nicht. Mit rund 93.000 Einwohnern ist Iserlohn sozusagen die Metropole des Sauerlands. Warum sollte man gerade hierhin ziehen? Das haben wir den Verwaltungsdirektor der Paracelsus-Klinik Hemer, Marino Maligoi, gefragt:

BeyondHealth: Warum lohnt es sich seinen Wohnsitz in das Sauerland zu verlegen?

M. Maligoi: Das Tor zum Sauerland hat einen hohen Freizeitwert! Neben dem Sauerlandpark kann man Wandern, Mountainbike fahren, eine Vielzahl von Fitnessstudios besuchen, Segelfliegen, Motorboot und Ski fahren. Wer im Sauerland lebt, kann dort wohnen, wo er auch seine aktive Freizeit verbringt. Hemer ist in der Region die einzige Gemeinde mit Bevölkerungszuwachs, was auch an der hervorragenden Infrastruktur liegt. Für alle, die die Nähe der Großstadt nicht ganz vermissen möchten: Hemer befindet sich am Rand des Sauerlands in unmittelbarer Nähe zum Ruhrgebiet. Hagen erreicht man in 20 Min. Dortmund ist mit dem Auto 30 Minuten entfernt und auch Essen (45 Min.), Bochum (35 Min.) und Düsseldorf (65 Min.) sind nicht weit weg.

BeyondHealth: Was können Kommunen auf dem Land tun, um die Arbeit für junge Ärzte attraktiver zu gestalten?

M. Maligoi: Junge Ärzte wollen eine gute Verkehrsanbindung und Betreuungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe. Das ist nicht nur in der Stadt möglich! In puncto Infrastruktur gibt es in Hemer eine sehr gute Anbindung zur Autobahn. An öffentlichen Verkehrsmitteln hapert es in der Stadt leider. Die nächste Zuganbindung gibt es in den nahegelegenen Ortschaften Iserlohn und Menden. Hemer verfügt aber über alle Schulformen und sogar einen nahegelegenen Unicampus. Ärzte, die in Hemer arbeiten, aber in umliegenden Städten wie Bochum, Essen und Dortmund leben möchten, befinden sich morgens und abends immer im gegenläufigen Verkehr und kommen entspannt an ihr Ziel. Aber es lässt sich auch sehr gut in Hemer leben: In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung vergeben wir Bauplätze zu günstigen Konditionen an Ärzte!

BeyondHealth: Was denken Sie ist der Vorteil Ihrer Klinik im Vergleich zu großen städtischen Unikliniken?

M. Maligoi: Die Paracelsus-Klinik Hemer ist mit 134 Betten ein Haus der Grund- und Regelversorgung. An die Not- und Unfallversorgung des Märkischen Kreises sind wir angeschlossen. Bei uns herrscht ein sehr guter Zusammenhalt im ganzen Kollegium. Gerade neue Kollegen werden immer herzlich aufgenommen und in das Team integriert. Die Anonymität einer Großklinik gibt es bei uns nicht. Dafür können wir uns den sich verändernden Rahmenbedingungen schnell anpassen.

BeyondHealth: Welchen Stellenwert hat in ihrem Haus die Work-Life-Balance Ihrer Mitarbeiter?

M.Maligoi: Derzeit herrscht eine hohe Fluktuation unter unseren Ärzten. Um dem entgegenzuwirken würden wir in Zukunft gerne auch Ärztinnen und Ärzte in Teilzeit einstellen und auch andere alternative Arbeitszeitmodelle anbieten. Zusammen mit dem Betriebsrat arbeiten wir derzeit an einem strukturierten und einheitlichen Gesundheitsmanagement. Uns ist es wichtig, dass sich unsere Ärzte und Mitarbeiter in ihrer Tätigkeit wohlfühlen. Deshalb sind wir bemüht, die Partnerin oder den Partner beruflich in unserer Region zu integrieren. In Zusammenarbeit mit der Stadt und den umliegenden Einrichtungen und Unternehmen bemühen wir uns, einen passenden Arbeitsplatz zu finden, auch außerhalb des Gesundheitswesens.

Fernbeziehung und anonymes Städterdasein adé

Ein eigenes Haus, die Freizeit mit der Familie verbringen und in einem kleinen Team nach eigenen Vorstellungen arbeiten: Der Paracelsus-Klinik Hemer liegt das Wohlbefinden Ihrer Ärzte am Herzen! Wer sich als eingefleischter Stadtmensch ein Leben im Sauerland nicht so ganz vorstellen kann, kann im 30 Autominuten entfernten Dortmund leben und trotzdem von flexiblen Arbeitzeiten und einem kollegialen Arbeitsverhältnis in der Paracelsus-Klinik Hemer profitieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok