Corporate Blog
In unserem regelmäßig aktualisierten BeyondHealth-Blog finden Sie umfassende Informationen rund um das Gesundheitswesen. Sie möchten von Karrieremöglichkeiten über Digitalisierung in der Gesundheitsbranche bis hin zu Aktuellem aus dem Klinikalltag immer auf dem neuesten Stand bleiben? Hier finden Sie alles Wissenswerte dazu und darüber hinaus.
4 Minuten Lesezeit (813 Worte)

Wie bewerbe ich mich richtig?

apply-online-3685413_19201

Die Bewerbungsmappe eines Mediziners: Auf was sollte man achten?

​Neben einem souveränen Auftreten beim Vorstellungsgespräch ist eine aussagekräftige Bewerbung ein wichtiger Baustein für Ihre berufliche Zukunft. Schließlich müssen Sie Ihren potenziellen neuen Arbeitgeber davon überzeugen, dass Sie der ideale Kandidat für die vakante Stelle sind. Daher sollten Sie sich in Ihrer schriftlichen Bewerbung selbstbewusst präsentieren und Ihr Potenzial und Ihre Fähigkeiten positiv hervorheben.

Warum sind gute Bewerbungsunterlagen für Mediziner sehr wichtig?

Eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist heute ein individuelles Anschreiben mit der Präsentation Ihrer Qualifikationen und eigenen Stärken. Dabei sollten Sie klar darstellen, warum gerade Sie für die Stelle geeignet sind, für die Sie sich als Mediziner bewerben. Als Mediziner typische Bewerbungsmuster zu nutzen, wirkt sich sehr ungünstig aus. Das wird Ihnen meist als Unfähigkeit oder mangelnde Motivation interpretiert. Halten Sie sich immer vor Augen, dass Sie einzigartig sind und deshalb auch eine individuelle Bewerbung als Mediziner benötigen. Zudem bewerben Sie sich auf eine konkrete Stelle und deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Passgenauigkeit herausstellen.

Was gehört in das Anschreiben von Medizinern?

Eine A4-Seite, die nach einem typischen Geschäftsbrief ausgerichtet ist, reicht aus, um den Personalverantwortlichen oder die Chefetage von Ihren Qualitäten zu überzeugen. Setzen Sie in Ihrem Schreiben den Fokus auf die beschriebenen Anforderungen in der Stellenanzeige und gehen Sie auf Ihre Fähigkeit als Mediziner ein. Greifen Sie Schwerpunkte heraus und vergessen Sie dabei Ihre persönlichen Stärken nicht. Schreiben Sie aber nicht über Ihre Ausbildung, Fortbildung und berufliche Situation. Diese Angaben befinden sich bereits in Ihrem Lebenslauf. Stellen Sie eher einen Bezug zur vakanten Position her. Erläutern Sie dabei, warum Sie im hohen Maße dafür geeignet sind. Begründen Sie, warum Sie für das entsprechende Klinikunternehmen einen Mehrwert darstellen. Verzichten Sie in Ihrer Bewerbung stets darauf, negative Aspekte in irgendeiner Form anzusprechen. Bleiben Sie immer positiv und erläutern Sie Ihre Motivation.  

Wie sollte der Lebenslauf bei Medizinern aussehen?

In einem Lebenslauf sollte nichts Unwichtiges stehen. Schließlich stellen Sie damit einen Überblick zu Ihrem akademischen Werdegang innerhalb der Medizin und zu Ihrer Person bereit. Das bedeutet, alles, das nicht in Bezug auf den Mehrwert im Kontext zu Ihrem anvisierten Posten steht, kann getrost gestrichen werden. Das Kernstück Ihres Lebenslaufs ist die Zusammenfassung Ihres fachlichen Werdegangs

Ihr Lebenslauf sollte tabellarisch angefertigt sein. Verwenden Sie klar gekennzeichnete Abschnitte und geben Sie alle Zeiten so genau wie möglich an. Lassen Sie dabei keine zeitlichen Lücken entstehen. Die angegebenen Daten und Zeiten sollten sich mit denen auf Ihren eingereichten Dokumenten decken. Beschreiben Sie in Ihrem Lebenslauf alle wichtigen Stationen Ihres medizinischen Werdegangs in wenigen Stichpunkten. Sind Sie bereits ein erfahrener Arzt, so sind Ihre Abiturnote sowie Praktika und Famulaturen nicht mehr so relevant wie für Berufsanfänger. Geben Sie in Ihrem Lebenslauf auch mögliche Publikationen und akademische Arbeiten an. Haben Sie sehr viele Arbeiten anzugeben und die Forschung spielt in Ihrem Leben eine große Rolle, so nutzen Sie am besten eine eigene Seite in Form einer separaten Liste.  

Welche Dokumente benötige ich neben Lebenslauf und Anschreiben?

Neben Anschreiben und Lebenslauf benötigen Sie alle Zeugnisse und Zertifikate, die relevant für Sie als Mediziner und für den vakanten Posten sind. Hierbei reicht es meist aus, wenn Sie ein bis drei Arbeitszeugnisse Ihrer letzten Arbeitgeber zur Verfügung stellen. Zudem sollten Sie Zertifikate über Ihre Approbation, die Facharztausbildung und ggf. über alle Zusatzqualifikationen dazu legen. Wichtig hierbei ist, dass auch diese mit Ihrem Lebenslauf übereinstimmen. Alles was im Lebenslauf angegeben wird, sollte demnach mit Zertifikaten belegt werden und umgekehrt.

Wie reiche ich meine Bewerbung ein?

Bewerbungen werden heutzutage in digitaler Form erwartet. Eine aufwendig zusammengestellte Bewerbungsmappe mit extra angefertigten Kopien brauchen Sie nicht einreichen. Viel besser: Achten Sie auf ordentlich eingescannte Dokumente und versenden Sie Ihre Bewerbung als eine einzelne Datei, diese am besten im PDF Format. Hierbei ist es, genauso wie bei einer analogen Bewerbungsmappe, wichtig eine sinnvolle Reihenfolge der Seiten zu wählen. Bei dem Empfänger kommt so eine gut strukturierte Bewerbung an, welche mit einem Klick einsehbar ist. Unmengen an Papier, Mappen und lästiges sortieren gehören der Vergangenheit an. Sie können somit einen guten ersten Eindruck hinterlassen.  

Wir checken Ihre Unterlagen und helfen Ihnen beim Formulieren

Wir unterstützen Sie im gesamten Bewerbungsprozess. Hierzu zählt auch das Prüfen Ihrer Unterlagen. Ein Anschreiben brauchen Sie mit uns nicht - diese Arbeit nehmen wir Ihnen ab!
Bei den restlichen Unterlagen begutachten wir die Formalien, geben Ihnen Rückmeldung bei evtl. auftretenden Lücken, stellen fest ob Ihre Unterlagen vollständig sind und stellen diese für Sie geordnet zusammen. Wir nehmen Ihnen so viel Arbeit ab wie nur möglich. Uns genügt ein einfacher Lebenslauf, je nach medizinischer Fachdisziplineine Übersicht der jeweiligen OP-Tätigkeiten und Arbeitszeugnisse. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung. Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer individuellen Bewerbung. Punkten Sie bereits mit guten Unterlagen bei Ihrer Bewerbung als Mediziner, denn die Konkurrenz schläft nicht!